K21 – 12 Celli in Schalksmühle

← zur Konzertübersicht

K 21: Sonntag, 6.11.2016 | 17.00 Uhr | Kreuzkirche | Schalksmühle

ausverkauft

Vive la France
Die 12 Hellweger Cellisten
Paris – ei­ne mu­si­ka­li­sche Reise in die Stadt der Liebe

france_logo k10-12celli

Gemeindezentrum Kreuzkirche | Am Mathagen 41 | 58579 Schalksmühle
Karten: 15 €, erm. 11,25 €, Schüler & Studenten 7,50 €
VVK: Bürgerbüro Schalksmühle (02355) 840
Reservierungen: Celloherbstbüro (02303) 30 50 444
Ermöglicht durch: Gemeinde Schalksmühle

 

48 schwin­gen­de Saiten und 12 vir­tuo­se Celli auf ei­ner mu­si­ka­li­schen Reise in die Stadt der Liebe und des Chansons

Die 12 Hellweger Cellisten sind ei­nes der au­ßer­ge­wöhn­lichs­ten Ensembles der Region.  Ihr war­mer und far­ben­rei­cher Sound be­geis­tert schon seit vie­len Jahren im­mer wie­der zum Celloherbst.
Mit ih­rem ak­tu­el­len Programm „ Paris ….ei­ne mu­si­ka­li­sche Reise in die Stadt der Liebe und der Musik“,  ei­ner Zusammenstellung von Melodien aus der Seine-Metropole von Klassik bis Chanson, set­zen sie der fran­zö­si­schen Musik ein be­son­de­res Denkmal. Magisch ist der Klang die­ser 12 Celli mit fran­zö­si­schen Komponisten wie Ravel, Fauré, Satie, Bizet, Boismortier und Camille Saint-Saëns.  Eine reiz­vol­le Mischung von Kompositionen aus der Barockzeit und aus der Zeit des Impressionismus, der Epoche der Bilder von Monet, Renoir und Cézanne.
Die Zuhörer kön­nen si­ch auf den be­rühm­ten Bolero von Ravel freu­en, den die­ses Ensemble  zum ers­ten Mal mit 12 Celli auf­füh­ren wird.

Die 12 Hellweger Cellistinnen und Cellisten sind seit 2004 ein mul­ti­kul­tu­rel­les Ensemble, des­sen Mitglieder zwar aus un­ter­schied­li­chen Ländern kom­men, aber zwei Dinge ge­mein­sam ha­ben: sie le­ben ent­lang des Hellwegs in Duisburg, Essen, Bochum, Dortmund, Witten, Unna und Werl und sie spie­len das Cello vir­tuos in al­len Lagen. Unter den 12 Hellweger Cellisten fin­det man in die­sem Jahr auch den jun­gen, preis­ge­krön­ten Nachwuchs. Sie be­geis­tern mit Virtuosität, Spielwitz und Einfallsreichtum.
Gegründet wur­de das Ensemble für den ers­ten „Celloherbst am Hellweg“ im Jahr 2004 und trägt seit­dem die Idee der Vielseitigkeit des Cellospiels und der Förderung re­gio­na­ler Kompetenzen wei­ter. Seit 2012 hat Felicitas Stephan die Leitung über­nom­men und ein neu­es Konzept ent­wi­ckelt, das ge­ra­de den jun­gen Cello-Sternen die Möglichkeit gibt, in die­ser span­nen­den Besetzung zu­sam­men mit eta­blier­ten Musikern zu spie­len.

Die Mitglieder des Ensembles Die 12 Hellweger Cellisten beim Celloherbst 2016 sind:

Felicitas Stephan, Lydia Schlegel, Renan Moreira, Margarita Fonotova, Katja Denzel, Yujing Li, Rafael Guevara, Pauline Stephan, Annette Demond, Yolanta Delibozova, Cecilia Rubio Zamora und Thomas Büttner.